Begabungen entdecken – Persönlichkeit entwickeln

Lernen heißt entdecken, was möglich mir ist

(F. Perls)

Der Unterricht in der Neulandschule orientiert sich am Modell von Hilbert Meyer. Unterricht heißt für uns dialogisches und forschendes Lernen für Lernende und Lehrende.

In: Hilbert Meyer: Was ist guter Unterricht? Berlin: Cornelsen 2004, Kap. 1.4, 2.1


Ein lernförderliches Klima

Lebenslust, Motivation und die Bereitschaft zum Lernen und sich für ein Ziel anzustrengen entstehen in einem Menschen nicht von selbst. Alles Lehren und Lernen ist eingebettet in Beziehungsgestaltung. Beziehungen müssen gestaltet werden, es geht um Achtsamkeit, Zuwendung und Führung. Wir müssen den Kindern eine klare Auskunft geben, was wir von ihnen erwarten und das Leben von ihnen fordert: Begeisterungsfähigkeit, Kreativität, Pfiffigkeit, Hilfsbereitschaft, kritisches Denken, Fleiß, Durchhaltevermögen, Konfliktbereitschaft, Unbestechlichkeit, Fairness und Sportlichkeit. (s.J.Bauer 2007). Die gegenseitige Wertschätzung und das Einhalten der gemeinsam festgelegten Regeln von Kindern, Eltern und LehrerInnen sind das Fundament für gelingendes Lernens.

 

Nicht nur hören, sondern verstehen.

Nicht nur sehen, sondern erkennen.

Nicht nur alleine sondern öfter gemeinsam.

Nicht nur wissen, sondern eigenverantwortlich handel können.

Nicht nur oberflächlich, sondern persönlich betroffen und kritisch reflektiert wahrnehmen.

 (Autor unbekannt)