Atelier – Lernwerkstattlernen

Seit vielen Jahren ist der Atelierbetrieb eine wichtige organisatorische Maßnahme in unserer Schule zur Bildung von altersheterogenen Lerngruppen. Die Organisation und Durchführung wurde im Laufe der Jahre immer wieder verändert.

 

Folgende Organisationsform ist dabei entstanden:

 

  • Es werden Gruppen aus der Grundstufe II gebildet.

  • Die Anzahl der Kinder ist durchschnittlich auf maximal 12 beschränkt.

  • Die Kinder arbeiten ein Semester lang in einem Atelier.

  • Ateliertage sind Mittwoch von 08:00 - 09:45 Uhr und Donnerstag von 13:45 -15:25 Uhr

      

    

Schreibwerkstatt

In der Schreibwerkstatt wird den Kindern Zeit und Raum zur Verfügung gestellt, um ihre Gedanken und Überlegungen in ansprechender Form zu Papier zu bringen. Es geht dabei nicht nur darum „schöne Geschichten“ zu produzieren, sondern vor allem Spaß im Umgang mit Sprache erlebbar zu machen. Als Vorstufe zum Text wird in der Schreibwerkstatt viel Wert auf das gesprochene Wort gelegt, auch gibt es immer die Möglichkeit künstlerisch aktiv zu werden. Kinder tauschen sich aus, präsentieren ihre Arbeiten vor Gleichaltrigen, lernen Feedback zu geben und bereits begonnene Niederschriften zu überarbeiten.

Am Ende können sie die Früchte ihrer Arbeit ernten und eine dicke Mappe gefüllt mit ihren eigenen Werken nach Hause nehmen.

 

    

Körperwerkstatt

Salutogenese - Körper, Geist und Seele gesund erhalten

    

Kreative Mathematik

Jeder Atelier-Nachmittag gleicht einer kleinen Abenteuerreise, bei der das Ziel bekannt, der Weg dorthin aber ungewiss ist. Viele Fragen tauchen nach der Einführung in das Thema auf. Im Fall dieser Fotos, die bei der Erarbeitung geometrischer Körper mit einer steigenden Anzahl von Ecken entstanden sind, interessieren sich zum Beispiel Kinder für die Frage: Wie viele Ecken kann ein Körper haben? Gibt es da eine obere Grenze? Und: Gibt es mehrere Möglichkeiten, Körper mit einer bestimmten Anzahl von Ecken zu bauen? Und natürlich bietet das Atelier die wunderbare Möglichkeit, Kinder experimentieren zu lassen, ohne darauf Wert zu legen, dass die am Anfang des Nachmittages gestellte Fragestellung weiter verfolgt wird! Am Ende finden sich dann doch alle Kinder am Reiseziel ein.

    

Unser Sonnensystem

In unserem Atelier erforschen wir gemeinsam unser Weltall und speziell das Sonnensystem. Unter Berücksichtigung der im Atelier gelernten Inhalte, gestalten wir die Planeten, sowie die Sonne aus Pappmache. Wir verfassen Fragen und erstellen passend dazu Fragekarten. Am Ende des Schuljahres, wenn beide Ateliergruppen individuelle Fragekarten gestaltet haben, wird ihr Wissen über das Weltall in einer Fragerunde getestet. Jede Gruppe kann Punkte sammeln.

      

Verantwortlich für eine gesunde Welt

Hierbei lernen die Kinder den menschlichen Körper und den Begriff Gesundheit kennen. Unterschiedliche Nahrungsmittel werden genauestens untersucht und die Fallen der Industrie werden von uns aufgedeckt. Sind gewisse Lebensmittel wirklich so gesund, wie sie dargestellt werden?

Durch das eigene Zubereiten und Kochen von gesunden und ausgewogenen Rezepten, lernen die Kinder nicht nur das Kochen kennen, sondern auch die mathematischen Kompetenzen des Messens und Wiegens, sowie das Verschriftlichen und das Verfassen eines Rezeptbüchleins. Die Vorlieben der Kinder stehen hierbei im Mittelpunkt. Das Essen des Gekochten kommt dann natürlich auch nicht zu kurz. Wir lernen bewusst auf unser Sättigungsgefühl zu achten und genießen die selbst erstellten Mahlzeiten.

Was kann ich als Einzelperson zu einer gesunden, gemeinsamen Welt beitragen? Das alles und noch vieles mehr erfahren wir in diesem Atelier.

     

Philosophieren mit Kindern

Gedanken werden entfaltet: Gedankenblumen
Die Welt als Paradies

Ein Puzzleteil als Antwort: Wozu bin ich auf der Welt?

Kinder erschließen sich fragend die Wirklichkeit. Wenn Kinder Fragen über das Leben und die Welt, in der sie Leben, äußern, dann wollen sie keine fertigen Antworten, sondern in ihrem eigenen Nachdenken angeregt und begleitet werden. Genau dazu ist das Atelier „Philosophieren mit Kindern“ da.

Sind Kinder Philosophen?

Ja! Kinder können Philosophen sein, wenn sie die Wirklichkeit mit offenen Augen staunend wahrnehmen und selbständig beginnen, nach Erklärungen zu suchen (Philosophie von Kindern). Für Kinder kann es jedoch auch sehr bereichernd sein, Ideen und Gedanken großer Philosophen kindgerecht aufbereitet kennenzulernen (Philosophie für Kinder). Kommt man mit Kindern über ein Thema ins Gespräch, dann „philosophiert“ man mit ihnen (Philosophie mit Kindern). Im Atelier findet Philosophieren auf allen drei Ebenen statt.

Sokrates hat die Tätigkeit des Philosophen mit der einer Hebamme verglichen: Wie diese hilft, einem Kind auf die Welt zu kommen, so hilft der Philosoph, Gedanken, die sich in einem Menschen entwickelt haben, ans Licht zu bringen. Als Philosophielehrerin bin ich sozusagen „Geburtshelferin“, die den Kindern dabei hilft, ihre eigenen Gedanken zum Ausdruck zu bringen. Das macht Kinder sehr glücklich und zufrieden!

 „Große Fragen“ und „kleine Fragen“

Die Kinder setzen sich mit ihren Gedanken auseinander und formulieren eigene Fragen:

  • Wie ist die Welt entstanden?
  • Warum stechen Bienen?
  • Warum gibt es Krieg?
  • Was ist, wenn ich tot bin?
  • Warum bin ich der, der ich bin?
  • Warum falle immer ich vom Fahrrad?

Fragen, für die es eine Antwort gibt (z.B. im Sachunterricht, in einem Lexikon, im Internet), werden als „kleine Fragen“ bezeichnet. Fragen hingegen, über die man lange nachdenken muss und trotzdem keine endgültige Antwort finden kann, sind große, „philosophische“ Fragen. Über diese denken Menschen seit Jahrtausenden nach, und auch wir versuchen im Atelier der Antwort ein kleines Stück näher zu kommen! 

     

Lebensmitteldetektive auf heißer Spur

Das Atelier "Lebensmitteldetektive auf heißer Spur" setzt sich mit den Themen Lebensmittel und Ernährung auseinander. Dabei sollen wichtige Fragen wie 

  • Woher kommen unsere Lebensmittel?
  • Welche Möglichkeiten stehen mir für den Eigenanbau zur Verfügung?
  • Wie erfolgt die Verarbeitung und Konservierung von Lebensmitteln?
  • Welche coolen Experimente lassen sich mit Lebensmitteln durchführen?

Die Kinder untersuchen Herstellungsprozesse von ausgewählten Lebens- und Nahrungsmitteln, analysieren Transportwege und verarbeiten regionale und saisonale Lebensmittel in der Schulküche. In unserem Schulgarten werden zudem saisonale Pflanzen gesät und geerntet. Mit speziellen Lebensmitteln werden außerdem spannende Experimente durchgeführt.

 

  

   

Quer durch Österreich

Der Schwerpunkt dieses Ateliers liegt darauf, den Schülerinnen und Schülern durch den Sachunterricht Österreich und im besonderen Wien näher zu bringen. Durch selbstständiges Erarbeiten soll das Interesse der Kinder am Thema geweckt werden. Ein stätiger Wechsel zwischen Partner-, Einzel- und Gruppenarbeit soll sich motivierend auf das Erforschen und Erlernen auswirken. Es werden Möglichkeiten geschaffen, dass die Schülerinnen und Schüler sich eigenständig Lerninhalte aneigenen und Referate oder Präsentationen zu einzelnen Bereichen gestalten.

  

Lernen kinderleicht gemacht

Die Schülerinnen und Schüler sollen in diesem Atelier

  • Lernstrategien kennenlernen
  • sich Wissen selbstständig aneignen
  • und an ihren Stärken und Schwächen

arbeiten.