NACHMITTAGSBETREUUNG

Das Tagesheim der Mittelschule bietet guten Raum, das in die Tat umzusetzen, was uns wichtig ist: Es gibt zwei Dinge, die wir unseren Kindern mitgeben sollten:

Wurzeln und Flügel

Sie kennen vermutlich unser Schulprofil, in dem es heißt, dass bei uns der Schüler im Mittelpunkt in seiner Einheit aus Körper und Geist steht und dass uns die bewusst gestaltete Gemeinschaft von Schülern, Lehrern und Eltern ein wichtiges Anliegen ist. Durch verschiedene gemeinsame Aktivitäten machen wir das uns und unseren Schülern erlebbar.

Unser Tagesheim bietet:

• Ganzheitliche Wahrnehmung des Menschen und entsprechende Förderung des Musischen, Kreativen, Sportlichen

Während der Freizeiten im Tagesheimbereich haben die Kinder ausreichend Gelegenheit, sich ihren entsprechenden Freizeitaktivitäten – gelenkt oder ungelenkt - zu widmen. 

• Persönliches Verhältnis zwischen Erziehern und Schülern

Im Bereich der Neuen Mittelschule betreut ein Team von 5 Erzieherinnen und einem freigestellten Tagesheimleiter unser SchülerInnen im Tagesheim. Darüber hinaus stehen in mehreren Lernstunden in der Woche Lehrer zur Lernunterstützung zur Verfügung.

• Gemeinschaftliches Zusammenleben und – arbeiten

Zahlreiche Projekte, verschiedene Veranstaltungen und vor allem das tägliche Miteinander ermöglichen ein gemeinschaftliches Erleben. 

• Natur erleben

Ein großer Schulgarten, Tunnelgraben am „Hügel“, die Neulandschule bietet den Kindern einen natürlichen Lebensraum - und verzichtet gerne auf einen hübschen „Ziergarten“. 

• Feste feiern

„Die Neuländer feiern gerne“: zahlreiche Feste im Jahreskreis – Schüler, Eltern, Lehrer und Erzieher treffen zusammen, um zu feiern, um Gemeinschaft erlebbar zu machen. Wesentlich dabei ist das Zusammenwirken der unterschiedlichen Begabungen.

• Verwirklichung der Nachfolge Jesu im christlichen Miteinander

Das alltägliche christliche Miteinander ist schwer in Worte zu fassen, drückt es sich vor allem in der Haltung des einander wertschätzenden Umgangs aus.