LERNSTUNDEN

Jeden Schultag finden zwei Lernstunden mit der Gruppenerzieherin statt. Diese intensive, stille Arbeitszeit wird genützt, um die schriftlichen Hausübungen zu erledigen. Soweit es der zeitliche Rahmen zulässt, werden die Kinder auf Tests und Schularbeiten vorbereitet. Der Lehrer ist als Unterstützung in der Gruppe. Dadurch kann gezielt auf die Schwächen der Kinder eingegangen und in Kleingruppen gelernt werden. Die Kontrolle der Übungen erfolgt auf Vollständigkeit und Form durch die Erzieherin.  Die Erzieherinnen dokumentieren hierbei die Leistungen des Kindes (Hausübungskontrolle). Durch Nachmittagsunterricht und Unverbindliche Übungen kann die Uhrzeit der Lernstunden variieren.