HAUSORDNUNG

  • Die Neulandschulen fühlen sich dem christlichen Grundsatz verpflichtet. Dazu gehört auch der respektvolle Umgang miteinander und das Einhalten grundsätzlicher Verhaltensregeln (Grüßen, Tischmanieren usw.).
  • Im Schulhaus besteht Hausschuhpflicht, in den Turnhallen sind Hallenschuhe mit hellen Sohlen zu tragen.
  • Das Verlassen des Schulhauses bzw. Schulgeländes während der Schulzeit ist verboten.
  • Im gesamten Schulbereich ist auf Ordnung und Sauberkeit zu achten (Mülltrennung!), alle Einrichtungen (Wände, Möbel, WC, Computer usw.) sind schonend zu behandeln.
  • Dosengetränke und Kaugummi sind untersagt.
  • Laufen, Drängen, Raufen, Ballspielen, oder übermäßige Lärmerzeugung auf den Gängen und in den Klassen, sowie das Öffnen von Fenstern ohne Aufsicht ist nicht gestattet.
  • Das Rauchen sowie das Hantieren mit offenem Feuer, oder pyrotechnischen Gegenständen ist verboten.
  • Handys, MP3-Player usw. müssen während des Unterrichts, des Studiums und der Essenszeiten ausgeschaltet sein.
  • Für den optimalen Lernerfolg ist ein unterrichtsgemäßes Verhalten aller Schüler (Ruhe, Aufmerksamkeit, Mitarbeit) grundlegende Voraussetzung.
  • Die Pausen dienen der Erholung (Essen, WC usw.) und Vorbereitung auf die folgende Stunde (Arbeitsmaterialien, Klassendienst). Der Aufenthalt ist nur im eigenen Schulbereich (AHS) gestattet.
  • Der Klassendienst (Tafellöschen, Kehren) und Schlüsseldienst (Auf- und Absperren des eigenen Klassenraumes) hat seine Aufgaben gewissenhaft zu erfüllen.
  • Das Klassenbuch ist ein behördliches Dokument und entsprechend sorgfältig zu behandeln. Der Klassendienst, oder Klassenbuchordner hat es in, bzw. von Sonderräume/n verlässlich mitzunehmen.
  • Größere Geldbeträge, oder besondere Wertgegenstände sollten nicht in die Schule mitgenommen werden.
  • Jede Art von Gewalt (mündlich, körperlich, Mobbing usw.), oder deren Androhung, sowie das Mitbringen von Waffen (z.B. Messer) und Drogen (Alkohol usw.) werden rigoros geahndet.