Schulprofil

Forschergeist macht Schule

Was brauchen Kinder, um ihre Fähigkeiten entdecken und entwickeln zu können? Einen Ort, der von Geborgenheit, Verständnis und Sicherheit geprägt ist. Und Pädagog*innen, die in enger Zusammenarbeit mit den Eltern jedes einzelne Kind in seiner Besonderheit wertschätzen, ganzheitlich fördern und zum forschenden Lernen und kreativen Gestalten anregen.

Unsere Volksschule ist eine katholische Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht und wird als offene Schule geführt. Einige unserer Kinder besuchen daher ausschließlich den Unterricht am Vormittag. Unsere „Tagesheimkinder“ werden zusätzlich am Nachmittag gemeinsam von Lehrer*innen und Hortpädagog*innen betreut und im Rahmen eines rhythmisch strukturierten Schulalltages gefördert:

Lernen - gemeinsames Essen (hauseigene Küche!) - Bewegung und Spiel (im großen Garten und eigenen Freizeiträumen) - individuelle und gegenstandsbezogene Lernzeit (Lerninseln, Kurse, Hausübungsbegleitung…) - Stille - kreative und musische Förderung (Instrumentalunterricht, Club der kleinen Künstler…) - Feste und Feiern im Jahreskreis

All das gibt den in unserer bewegten Zeit so wichtigen Halt und den Raum, in einer behüteten Umgebung die eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Gemeinsame, in unserer eigenen Küche zubereitete Mahlzeiten und Bewegung und Spiel in unserem die kindliche Fantasie beflügelnden Garten schaffen eine einzigartig familiäre Atmosphäre