Sehr geehrte Eltern!

Hier finden Sie  interessante Informationen für unsere zukünftigen TagesheimschülerInnen:

 

 

Pädagogisches Konzept

Wir verfolgen das Ziel eines ganzheitlich angelegten Erziehungsprozesses. Gerade im Nachmittagsbereich bemühen wir uns neben der Lernbetreuung, auf die menschliche Gesamtsituation und die emotionale Entwicklung Ihres Kindes Rücksicht zu nehmen.

Der Vermittlung eines Gemeinschaftsgefühls wird dabei ein besonderer Stellenwert beigemessen. Ziel unseres Konzeptes ist es, die Kinder in einer stabilen Gruppe zur Eigenverantwortung gegenüber selbst und der Gemeinschaft zu erziehen.

 

Die Betreuungszeiten im Tagesheim sind:

Frühgruppe am Morgen von 7.00 bis 7.45 Uhr vor Schulbeginn im Bereich der Aula und des Speisesaals.

Montag bis Freitag von Unterrichtsschluss bis zum Ende der 10.Einheit (sie endet um 17.20 Uhr)

 

Tagesablauf

1. Mittagessen im Speisesaal. Die Schüler können bereits in der Vorwoche aus 2 Menüs auswählen.

2. Freizeit (im Schulgarten, Turnsaal, Gruppenräume, Tischtennisraum, Ruheraum,.. )

3.  Lern+ und Übungsstunden (14.40- 16.20): In den Lernstunden sind eine Erzieherin/ ein Erzieher anwesend und unterstützen die SchülerInnen bei der Hausübung. (Die Anzahl der Lernstunden hängt natürlich auch vom Nachmittagsunterricht ab.) Dazu kommen an bestimmten Tagen Lehrer/ Lehrerinnen als Unterstützung dazu. Auf Grund von Lehrerfortbildungen oder Krankenständen kann die zusätzliche Betreuung durch LehrerInnen entfallen. In diesem Fall wird die Gruppe von der GruppenerzieherIn alleine betreut

4. Jause (etwa 16:20) wird von der Schulküche zur Verfügung gestellt und im Speisesaal eingenommen.

5.  10 Einheit (16.30- 17.20) Je nach Bedarf bietet das Tagesheim in dieser Zeit gelenkte Freizeit oder Lernstundenunterstützung durch LehrerInnen oder ErzieherInnen.

6. Entlassung nach der 10.Stunde

An Freitagen besteht die Möglichkeit nach der ersten bzw. zweiten Lernstunde entlassen zu werden, eine Sammelgruppe wird bis zur üblichen Entlassung (nach 17.20 Uhr) angeboten.

Mittagessen

Die Kinder wählen aus den zwei angebotenen Menüs eines aus.

Freizeit

Der Gruppenerzieher bietet – abhängig vom Interesse der Gruppe bzw. der Zeit, die der Gruppe zur Verfügung steht – verschiedenste Angebote an:

  • Fest- und Feiergestaltung im Jahreskreis
  • Freies Spielen

Freizeitangebote

  • Spiele, Basteln, Singen, Ausflüge, Besichtigungen, ...
  • Besuch von Spielplätzen in der näheren Umgebung (Volkspark Favoriten, Eisenstadtplatz, WIG, ...)
  • Schwimmen, Eislaufen, …
  • Kinobesuch

Lernstunden

Die 2. Lernstunden zeichnen sich durch intensives, stille Arbeiten der schriftliche Hausübungen, Üben, mündliches Lernen in Kleingruppen aus. Es wird Lernhilfe und gegebenenfalls Kontrolle der Übungen auf Vollständigkeit, soweit dies im Rahmen des Tagesheimes möglich ist geboten. Fehlerkorrekturen erfolgen jedoch durch den zuständigen Lehrer !

Die Lernstunden findet zwischen der 7. und 10. Einheit statt. Wann genau hängt vom Nachmittagsunterricht ab.

Jause

Die Nachmittagsjause wird von der Schulküche zur Verfügung gestellt.

Aus Umweltschutzgründen sind Dosengetränke in der Neuen Mittelschule/Kooperativen Mittelschule (dies gilt auch für den Vormittagsunterricht) nicht gestattet!

Entlassung

Die Jugendlichen werden von der Erzieherin/dem Erzieher aus der Garderobe entlassen.

Sollten Sie Ihr Kind abholen, so erwarten Sie es bitte vor dem Schulgebäude bzw. bei Regenwetter in der Halle des Neubaus.                                                               

Falls Ihr Kind einmal früher entlassen werden sollte, ist dies nur mit einer schriftlichen Entlassung möglich
(» Formulare) – wir bitten um Verständnis, dass wir Entlassungen per Fax, per Internet oder telefonisch nicht akzeptieren können.

Entlassungszeiten in diesem Fall: -    nach dem Mittagessen oder

                                                      -    um 16:25 Uhr

Eventuell unerledigte Hausübungen müssen an diesem Tag zu Hause verrichtet werden!

Die Mitnahme von Wertgegenständen ist nicht erlaubt. Für dennoch mitgebrachte technische Geräte und Bargeldbeträge kann keinerlei Haftung übernommen werden.

 

Gruppenerzieher/Gruppenerzieherin

Je nach Anzahl der Schüler hat jede Gruppe bzw. jeder Jahrgang einen Erzieher/eine Erzieherin als erste Ansprechperson für den Nachmittag.

Der Erzieher/die Erzieherin leitet die Gruppe in der Freizeit, in der Lernstunde und organisiert div. Ausflüge und Projekte.

 

Tagesheimleitung: Hr. DSA Alexander Schertler 688 11 95/ DW 240

Stellvertreterin: Fr. Britta Leindecker  688 11 95/ DW 242

 

Im Interesse Ihres Kindes bitte ich Sie, den Kontakt mit der Erzieherin/dem Erzieher regelmäßig zu pflegen.

 

Bei weiteren Fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Schertler